Reiseinformationen

von Olaf Wuppermann

Esel gelten als stur, dumm und bissig - Merkmale, die ihnen nur ähnlich veranlagte Zweibeiner zusprechen. Das Gegenteil ist der Fall: Esel sind prima Weggefährten, sie lieben es, schwere Lasten zu tragen und auf schmalen Wegen bergauf und bergab zu stapfen. Wer es ausprobieren und den nächsten Frühjahrs- oder Sommerurlaub bereits planen möchte, kann sich bestimmt für eine Eselwanderung erwärmen... (Sonntag aktuell)

Der Reiz von Eselwanderungen


Eselfohlen

Wer möchte nicht gerne in unberührten Gegenden ohne Verkehrslärm wandern? Oft ist jedoch das Gepäck hinderlich, das man in den meisten Fällen selbst tragen muss oder man muss auf Autotransfers ausweichen. Warum nicht als Alternative einen Esel als Weggefährten und Gepäck-Träger mitnehmen? Wer denkt, dass Esel störrisch sind und das Wandererlebnis negativ beeinträchtigen, sieht sich schnell getäuscht. Die für die Touren eingesetzten Esel sind speziell für solche Wanderungen ausgebildet. Der Wanderer muss ihnen am Anfang nur klar machen, wer das Sagen hat. Dann steht einem erholsamen, interessanten und abwechslungsreichen Urlaub nichts mehr im Wege. Esel sind sanftmütig, sehr intelligent, folgsam und Tiere mit viel Zuneigung.

Besonders Kinder freunden sich schnell mit ihnen an und können den Esel nach kurzer Einweisung allein führen. Bei Familien mit Kindern ist diese Art zu wandern besonders beliebt, da die Anwesenheit des Esels die Kinder zu längeren Wanderungen motiviert. Das Wandertempo ist mit einem Esel in der Regel gemütlicher. Der Esel lässt sich kein Tempo aufzwingen, Sie passen sich also seinem Tempo an, dies ist etwa 3 bis 4 km/h. Wer sich auf den Esel und sein Tempo einlässt, wird einen entspannten und erholsamen Urlaub verbringen, manch Wanderer berichtet gar von einer regelrechten „Sucht“ nach Eselwandern!

Individualtouren / Gruppentouren

Individualtouren


Kinder beim Eselwandern

Auf unseren sorgfältig ausgearbeiteten Individualreisen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Eselwanderung zu zweit oder mit Ihrer Familie zu machen, ohne Führer. Eine individuelle Eselwanderung ist als Einzelperson leider nicht buchbar. Für die Tagesetappen bekommen Sie von uns Kartenmaterial und Etappenbeschreibungen zur Verfügung gestellt. Die Unterkünfte sind durch Urlaub & Natur vorreserviert, so dass Sie am Ende eines jeden Tages ein Ziel vor Augen haben. Bei einer Individualtour "teilen" sich zwei bis drei Wanderer einen Esel, so dass jeder mal mit Striegeln und Hufeauskratzen dran ist und unterwegs den Esel führen kann. Das Gepäck wird vom Esel getragen, so dass Sie sich "nur" um den Weg und das Wohl des Esels kümmern müssen. Englische Sprachkenntnisse sind auf jeden Fall sehr hilfreich, um sich im Ausland vor Ort zu verständigen. Ein kleiner Sprachführer hilft in allen Lagen weiter.

Gruppentouren

Unsere geführten Gruppeneseltouren sind ideal für Personen, die gerne in der Gemeinschaft reisen und sich nicht um die Wegführung kümmern möchten. Hier werden Sie von einem deutschsprachigen Reiseleiter begleitet und müssen sich nur um die Esel kümmern. Ihnen wird gezeigt, wie man mit den Eseln umgeht, die "Erziehung" für die Tour liegt jedoch bei Ihnen. Haben Sie erstmal klar gemacht, wer der Chef ist, können Sie sich voll und ganz auf den treuen Weggefährten verlassen. Während der Wanderung mit mehreren Eseln kann man wunderbar die verschiedenen Charaktere der Tiere beobachten, einer findet sich meistens als Führer an der Spitze wieder, ein anderer ist vielleicht eher zuneigungsvoll oder hat eine besondere Vorliebe für die Gräser am Wegesrand.

Bei einer Gruppenreise teilen sich zwei bis drei Wanderer einen Esel, so dass sich diese auch die Fürsorge um "ihren" Esel teilen. Bei den Schnupperwochenenden ist die Esel-zu-Wanderer-Rate manchmal etwas niedriger, da es nur Tageswanderungen sind und hierbei lediglich das Prinzip der Eselwanderung erklärt und getestet wird. Die Gruppentouren sind auch ideal für Alleinreisende, die sich anderen Eselfreunden anschließen möchten. Geschlossene Gruppentouren bieten wir in einzelnen Gebieten auf Anfrage zum Wunschtermin an.

Einzelreisende

Leider ist es für Einzelreisende aus Sicherheitsgründen nicht möglich, eine Individualtour zu unternehmen. Die Mindestteilnehmerzahl bei den Individualtouren liegt bei zwei Personen. Bei einer Gruppentour sind einzelreisende Personen herzlich willkommen!

Eselwandern mit Kindern

Die Esel werden grundsätzlich dafür eingesetzt, das Gepäck zu tragen. Auf bestimmten Touren und Streckenabschnitten und nach Absprache mit dem Eselbesitzer ist es auch möglich, dass der Esel ein Kind trägt. Die maximale Belastung des Esels (bei Großeseln 40 kg) darf nicht überschritten werden. Das Gepäck muss dann von den Wanderern getragen werden. Das Reiten eines Kindes auf dem Esel ist grundsätzlich nur mit Helm erlaubt und geschieht auf eigene Verantwortung.

Gepäck


Packesel

Der Esel ist ausgestattet mit einem Holzgestell für das Gepäck (Abweichungen beim Schnupperwochenende s. oben). Dies wird mit einer Decke unterlegt und mit Bändern festgezurrt. Das Gepäck wird seitlich an diesem Holzgestell festgemacht. Auf das Gestell soll oben möglichst kein Gepäck platziert werden, da dieses leicht verrutschen kann und ein Ungleichgewicht des Gestells verursacht. Vor Ort erhalten Sie passende Gepäcktaschen, in der Regel wasserdicht oder mit entsprechendem Regenüberzug. Jede Gepäcktasche sollte gleich schwer sein und nicht mehr als 20 Kilo wiegen. Daher empfiehlt es sich, bereits mit Rucksäcken oder Reisetaschen anzureisen. Koffer sind nicht geeignet und können nicht vom Esel getragen werden. Gepäck, das 40 kg pro Esel übersteigt, muss vom Wanderer selbst getragen werden. Ausnahme ist die Eselwanderung in den Abruzzen. Hier verstaut man das Gepäck am besten in Tüten, da für die Esel Trekkingrucksäcke vor Ort gestellt werden. Die in den Abruzzen teilweise eingesetzten Zwergesel dürfen max. 10 kg tragen, die großen Esel 25 kg. Falls Ihnen vor Ort Zwergesel zugeteilt werden, werden stets zwei der putzigen Begleiter eingesetzt, so dass Sie insgesamt 20 kg Gepäck mitnehmen können. Am besten ist es bei allen Eselwanderungen, das Gepäck in Plastiktüten zu verstauen, damit dieses nicht nass oder schmutzig wird.

Nahrung für den Esel

Während der Wanderung wird sich der Esel selbst versorgen, hierbei ist wiederum Ihr Durchsetzungsvermögen gefragt, da doch recht viele Gräser und Kräuter am Wegesrand locken. Wenn Sie einen Wasserlauf queren, geben Sie dem Esel die Möglichkeit, hier zu trinken. Abends bekommt der Esel bei Bedarf ein spezielles Kraftfutter, das in der Unterkunft gestellt wird oder welches Ihnen der Eselbesitzer mitgibt.

Sprachkenntnisse

Besondere Sprachkenntnisse sind bei unseren Eselwanderungen nicht nötig. Alle ausländischen Eselbesitzer sprechen zumindest Englisch, manchmal auch Deutsch. Kein Grund also zur Sorge. Zur Not helfen auch immer noch Hände und Füße weiter!

Unterkünfte


Berghütte in den Savoier Alpen

Unterkunft für den Esel

Nach der Wanderung übernachten die Esel in speziell für sie vorgesehenen Umzäunungen in der Nähe der Unterkunft. Bei den Zelttouren bekommen Sie die Materialien für einen mobilen Elektrozaun gestellt, den Sie an einer geeigneten Stelle errichten. Der Esel ist es gewohnt im Freien zu übernachten und kommt auch mal mit Regen zurecht. An den Unterkünften erhalten die Esel Futter und Wasser und können, wie die Wanderer, den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Unterkunft für die Wanderer

Die Unterkünfte sind je nach Tour sehr unterschiedlich. Sie übernachten z.B. in Gîtes (einfache Herbergen), Pensionen, Hotels sowie in Gasthäusern. Bei einigen Touren ist die Übernachtung im Zelt möglich. Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Unterkunft in Mehrbettzimmern und im Zelt Ihre eigene Bettwäsche bzw. Schlafsack und Handtücher mitbringen müssen. Wenn Sie besonderen Wert auf die Übernachtung in einem Doppelzimmer legen, ist dies bei einigen Touren gegen Aufpreis möglich. Bei Übernachtung im Doppelzimmer werden die Bettwäsche und Handtücher vor Ort gestellt.

Gîte d’étape

Diese Art von Unterkunft sind einfache Herbergen für Wanderer. Sie übernachten meist in Mehrbettzimmer. Die Buchung eines Doppelzimmers ist nur selten möglich.


Abendessen am offenen Feuer

Wo gibt es Einkaufsmöglichkeiten?

Cevennen (Vialas, Pont de Montvert, Genolhac), Mercantour (Entraunes), Vercors (Die, Chatillon), Abruzzen (Fontecchio), Algarve (Aljezur, Carrapateira, Vila do Bispo und Sagres), Galway (Nähe Loughrea), Wicklow (Ashford)

Bei welcher Tour erhalten Sie Picknick?

Savoier Alpen, Burgund (zubuchbar), Mercantour, Saarland, Harz, Schwarzwald, Rumänien, Türkei, Uckermark, Donautal, Edersee, Österreich, Spanien (zubuchbar), Bretagne (zubuchbar), Jakobsweg (zubuchbar)

Das Zelten ist bei folgenden Touren erlaubt:

Pyrenäen, Burgund, Grandes Rousses (reine Zelttour, nicht anders buchbar)

Wo ist die Buchung eines Doppelzimmers möglich?

Cevennen (bis auf eine Nacht), Cevennen Rundtour (bis auf zwei Nächte) Burgund, Bretagne, Grandes Rousses (erste und letzte Nacht, sonst Zelt), Saarland, Harz, Schwarzwald, Uckermark, Donautal, Edersee, Österreich, Spanien, Abruzzen, Algarve, Rumänien, Galway, Wicklow

Mitnahme eines Hundes

Sie können Ihren Hund bei verschiedenen Eselwanderungen mitbringen. Bitte melden Sie ihn unbedingt direkt bei der Buchung an! Ihr Hund sollte sich mit anderen Hunden gut verstehen und problemlos an der Leine laufen. Eventuell anfallende Zusatzkosten werden von den Wanderern direkt vor Ort an die Unterkünfte bezahlt. Ob Ihr Hund Sie auf der Eselwanderung begleiten kann, können Sie bei den jeweiligen Reisen im Infokasten sehen.

Kann man das Auto sicher parken?

Wenn Sie mit dem Auto anreisen, können Sie es bei unserem Eselpartner oder bei der ersten Unterkunft parken. Die Autos stehen dort i. d. R. sicher. Es kann keine Haftung übernommen werden. Bitte lassen Sie keine Wertgegenstände im Auto.

Spezielle Verpflegungswünsche

Falls Sie spezielle Verpflegungswünsche haben, z.B. vegetarisch, Laktose-Intoleranz etc. geben Sie uns dies bitte umgehend mit der Buchung bekannt. Bei verspäteter Meldung kann nicht sicher gestellt werden, dass die Wirte auf diese Wünsche Rücksicht nehmen können.

Kann man das übrige Gepäck sicher unterstellen?

Wenn Sie nach der Eselwanderung weiter Urlaub machen möchten und zusätzliches Gepäck haben, das Sie für die Eselwanderung nicht benötigen, besteht die Möglichkeit auf Anfrage das Gepäck bei der ersten Unterkunft oder bei unserem Eselpartner stehen zu lassen. Wir bitten um vorherige Kontaktaufnahme.

Was mache ich mit Wertsachen?

Bitte beachten Sie, dass Sie während der Eselwanderung keine elektronischen Geräte wie Handys, Laptops, Kameras, e-Books oder sonstige Wertsachen in den Gepäcktaschen des Esels verstauen, da wir hierfür keine Haftung übernehmen können. Es kann passieren, dass sich der Esel an einem Fels vorbei drückt oder sich gegen einen Baum lehnt und die Packtaschen gequetscht werden. Nehmen Sie diese Geräte (falls Sie sie auf einer Eselwanderung überhaupt benötigen) bitte in Ihren Tagesrucksack.

Ist die Buchung eines Gutscheines möglich?

Steht bei Ihnen ein Geburtstag, ein Hochzeitstag oder ein Jubiläum an und Sie haben noch nicht das passende Geschenk gefunden?

Wie wäre es, wenn Sie Ihren Lieben etwas ganz Besonderes schenken? Verschenken Sie einfach einen Urlaub mit dem Esel! Gerne erstellen wir Ihnen einen Gutschein für eine Eselwanderung nach Wahl. Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail oder Telefon und wir helfen Ihnen gerne weiter.

Was sind Ihre Aufgaben beim Eselwandern?

Am Anreisetag wartet schon ganz ungeduldig „Ihr” Esel auf Sie. Er wird sehr neugierig auf seine neuen Mitwanderer sein. Sprechen Sie mit Ihm, so dass er sich an Ihre Stimme gewöhnt.

Sie erhalten von unseren Eselpartnern vor Ort eine Einweisung in die Eselhandhabung. Hier wird Ihnen erläutert, wie Sie in den kommenden Tagen mit dem Esel umgehen müssen. Der erste Schritt ist, den Esel zu bürsten und zu striegeln, damit es nirgends zwickt, wenn das Gepäck aufgeschnallt wird. Bürsten Sie Ihn auch am Hals, er wird es genießen!

Je nach Untergrund (nicht bei all unseren Eseltouren) müssen beim Esel die Hufe ausgekratzt werden. Reden Sie mit Ihm und lehnen Sie sich etwas mit der Schulter gegen die Flanke des Esels, er wird seinen Huf dann bereitwillig hochheben.

Anschließend wird ihm das Gestell aufgesetzt und festgezurrt. Nun laden Sie das Gepäck gleichmäßig auf und schon kann es los gehen! So einfach ist es!

Übrigens: Vergessen Sie nicht, dem Esel von Anfang an klar zu machen, wer beim Wandern die Führung übernimmt, sonst werden Sie gezwungenermaßen alle 2-3 Minuten Pause machen, um zu essen.