Eselwandern im Bayerischen Wald

Highlights

- Ausführliche Einweisung & begleitete Eselwanderung am Anreisetag
- Eselwanderung ins hübsche Dorf Zenting
- Aschenstein mit herrlicher Aussicht über das ganze Donautal
- Brotjacklriegel mit seinem Aussichtsturm
- Gemütliche typische Unterkünfte - von einfach bis schick
- Traditionelle bayerische Küche

Sie wandern eine Woche mit dem Esel durch den schönen bayerischen Wald. Erleben Sie eine kulinarische Wanderung ins hübsche Dorf Zenting, eine Eselwanderung über den Aschenstein mit herrlicher Aussicht über das ganze Donautal oder über den Brotjacklriegel. Genießen Sie die Ruhe, die Landschaft, die Begleitung Ihres treuen Gefährten und die traditionelle bayerische Küche.

Die Region Sonnenwald

Bereits bei der Anfahrt über die A3 oder mit dem Zug nach Plattling sieht man die grünen Berge des bayerischen Waldes. Den Brotjacklriegel erkennt man gleich an seinem prägnanten Turm. Mit seinen 1011m ist er der Mittelpunkt der Region Sonnenwald, diese Gegend, in einer Südlage, zeichnet sich durch die meisten Sonnenstunden und das warme Donauklima aus und wird damit ihrem Namen gerecht.

Reiseverlauf

1. Tag

Basiskurs mit Wanderung, erste Übernachtung in Daxstein mit einfachem Hausmannskost Abendessen.

2. Tag, Daxstein nach Ölberg

4 - 8 km oder 12 km
Aufbruch gegen 10.00 Uhr vom Eselhof zur ersten Etappe. Über den Brotjackelriegel mit Turmcafe Aussichtsplattform auf dem Gipfel und Kinder Erlebnispfad, wandert ihr nach Ölberg zum "Jodlbauer".

3 .Tag, Ölberg nach Langfurth

4 km oder 12 km oder 16 km
Auf direktem Weg, wäre es nur ein kurzes Stück aber hier lockt die Büchelsteinrunde oder die etwas kürzere Steinbergrunde mit ihrer fantastischen Aussicht.

4.Tag, Langfurth nach Riggerding

 ca. 9 km oder 12 km
Hier geht es wieder bergab die schöne Aussicht genießen und  einfach nur Eselwandern. Es gibt in Riggerding einen hauseigenen Naturschwimmteich und eine Feuerstelle im Garten.

5.Tag, Riggerding nach Zenting

10 km oder 12 km
Hier umwandern wir den Unteraign. Wer möchte kann einen Abstecher auf den Berg machen, die Aussicht lohnt sich wer aber lieber schnell in den Biergarten möchte kann auch hier wieder ein wenig abkürzen.

6. Tag, Zenting zum Eselhof

6 - 8 km oder 12 km
Hier wandert ihr auf dem Goldsteig zurück zum Eselhof (in ca. 2-3 Stunden). Wer nochmal baden möchte und Zeit hat, macht einen Abstecher zum Ebenreuther See (8 km) oder besteigt den letzten Gipfel auf dieser Tour den Aschenstein (12 km) und kommt dann über Daxstein wieder zurück zum Eselhof.

Generelle Hinweise

Buchungsverfahren

Wir können Ihren gewünschten Reisetermin nicht direkt bestätigen, wenn Sie ihn unverbindlich anfragen. Den Zeitraum können wir Ihnen erst final zusagen, wenn Sie verbindlich buchen.

So wird Ihre Buchung durchgeführt:
1. Einbuchen Ihres Termins bei unserer Eselpartnerin (evtl. mit möglichen Ausweichterminen)
2. Einbuchen bei den Unterkünften
3. Wenn Ihr Termin nicht verfügbar ist: Wir werden mit Ihnen Rücksprache halten und mögliche Ausweichtermine mit Ihnen besprechen.
4. Die Bestätigung sollte je nach Region in ein paar Tagen bis zu einer Woche vorliegen.
--> Manchmal kann es leider auch länger dauern, da auch wir auf Antworten von unseren Partnern von vor Ort warten.

Anreisetage

Anreise bis 16:00 Uhr.
Am Anreisetag von 16:00-19:30 Uhr findet die Einweisung statt.
Abreise ab 14:00 Uhr.

Mit der Bahn: Bahn bis Plattling oder Deggendorf, weiter mit Bus oder Abholung € 25 pro Fahrt bis 6 Personen (ca. 60 Minuten; Bezahlung vor Ort); am Samstag ist kein Transfer vom/zum Bahnhof möglich.
Mit dem Auto: bis Schöllnach-Zenting, ab München ca. 170 km. Autos können für die Dauer der Wanderung kostenlos am Stall geparkt werden.

Bei der Anreise am Samstag können andere Eselwanderer dazukommen da an diesem Nachmittag unsere reguläre Halbtagestour stattfindet.

Verlängerung

Natürlich kann jederzeit ein Tag früher angereist werden oder ein Tag länger in der Pension in Daxstein gebucht werden, gegen Aufpreis und ohne Esel-Wanderung.

Auch unterwegs ist ein Extra-Wandertag oder Ruhetag (auf Anfrage) möglich.

Anforderungen und Eselführung

Die Wanderungen sind zwar nicht sehr weit, sind aber in den Bergen. Wir haben uns mit der Streckenführung darum bemüht, keine sehr steilen Wege zu gehen, aber es sind schon Steigungen dabei. Die Esel drosseln aber immer das Tempo, deshalb sind die Touren auch für ungeübte Wanderer gut machbar. Während geübte Langsteckenläufer“ hier die Langsamkeit entdecken werden. In der Eselführung wird gründlich eingearbeitet und gut vorbereitet. Auch ist eine permanente Notfall Nummer in Bereitschaft, am Abend bittet unsere Partnerin um Rückmeldung und Tourenbesprechung.

Die Partnerin behält sich vor bei völlig ungeeigneten Eselführern in ihrem eigenen Interesse Folgendes vorzuschlagen:
gegen Abzug der Eselleihgebühren für 4,5 Tage, pro Tier und Tag 30,-€ also 135,-€ Retour p. Erwachsenen in bar und vor Ort die Wanderung ab dem zweiten Tag ohne Esel stattfinden zu lassen.

Unterkünfte

Die Unterkünfte sind einfach und schlicht, in Privatpensionen oder Gästehäuser und Hotels.

Kinder

Die Wanderung ist für Kinder ab 6 Jahren mit Wanderfahrung geeignet.

Die Esel werden eingesetzt um das Gepäck zu tragen. Ob ein Kind auf dem Esel reiten darf, ist von Partner zu Partner verschieden. Hier im Bayerischen Wald ist das Reiten auf dem Esel nicht erlaubt.

Sonstiges

Mindestteilnehmerzahl 2 Erwachsene
(In Ausnahmen auch mit einem größeren Kind möglich)

Hundemitnahme

Bei dieser Reise können keine Hunde mitgenommen werden.

Zusätzliche LeistungenPreis in €
Verlängerungstag in Pension mit Frühstück45,- €
Verlängerungstag Kind (10-16 Jahre)39,- €
Einzelzimmer Aufpreis50,-€
Kurztour 3-Tage auf Anfrage möglich

BUCHEN