Eselwandern im Bayerischen Wald - Gruppentour

- Gruppentour -

Highlights

- Ausführliche Einweisung in die Eselhandhabung
- Eselwanderungen ins hübsche Dorf Zenting, über den Aschenstein mit herrlicher Aussicht über das ganze Donautal
- Brotjacklriegel mit seinem Aussichtsturm
- Gemütliche typische Unterkünfte - von einfach bis schick
- Traditionelle bayerische Küche

Sie wandern eine Woche mit dem Esel und einer Gruppe durch den schönen bayerischen Wald. Erleben Sie eine kulinarische Wanderung ins hübsche Dorf Zenting, eine Eselwanderung über den Aschenstein mit herrlicher Aussicht über das ganze Donautal oder über den Brotjacklriegel. Genießen Sie die Ruhe, die Landschaft, die Begleitung Ihres treuen Gefährten und die traditionelle bayerische Küche.

Die Region Sonnenwald

Bereits bei der Anfahrt über die A3 oder mit dem Zug nach Plattling sieht man die grünen Berge des bayerischen Waldes. Den Brotjacklriegel erkennt man gleich an seinem prägnanten Turm. Mit seinen 1011m ist er der Mittelpunkt der Region Sonnenwald, diese Gegend, in einer Südlage, zeichnet sich durch die meisten Sonnenstunden und das warme Donauklima aus und wird damit ihrem Namen gerecht.

Reiseverlauf

1.Tag: Anreise & Kennenlernen der Esel

Nach der Anreise zu Ihrer Pension treffen Sie um 16.00 Uhr die Eselpartnerin am Stall. Hier erhalten Sie eine gründliche Einweisung in Eselhaltung und Eselpflege. Nach der Einführung lassen Sie den Abend bei einer einfachen Brotzeit in der Pension ausklingen (warme Würstl oder Käseplatte).

2. Tag: Eselwanderung durch den Sonnenwald nach Schöfweg (8 km oder 14 km)

Treffen nach dem Frühstück um 10.00 Uhr am Stall, dann bepacken Sie den Esel und los geht’s zu Ihrer ersten Tour nach Schöfweg. Mit einem langen Aufstieg am Anfang führt Sie die kürzere Tour über Hauenstein, die längere Tour über Aschenstein nach Schöfweg. Dort angekommen versorgen Sie zunächst einmal die Esel mit Heu und Wasser. Dann wartet ein gemütlicher Rest des Tages mit einer warmen Mahlzeit auf Sie.

3. Tag: Schöfweg über den Brotjacklriegl nach Ölberg (10 km oder 12-15 km)

Heute geht es über den Brotjacklriegel mithilfe der Karte und auf markierten Wegen. Die heutige längere Variante führt Sie über Langfurth. Hier wurde 1925 auf dem Gipfel ein 25 m hoher Holzturm errichtet, der mit 127 Stufen eine starke Rundumsicht ermöglicht.

Für Kinder gibt es einen Natur Erlebnispfad wo der “grüne Jackl” die Besonderheiten des Sonnenwaldes spielerisch erklärt. Auch der “Du Stein” ist so eine Besonderheit, er markiert die 1.000 m Höhengrenze. Nach der Ankunft in Ölberg werden die Esel versorgt und danach kann man die Sonnenterrasse im Jodlbauer mit einem phantastischen Ausblick über das ganze Donautal genießen.

4. Tag: Von Ölberg über die kleine Ohe nach Riggerding (6-7 km, 15 oder 18 km)

Nach dem Frühstück geht es wieder mit Lunchpacket von Ölberg nach Riggerding. Mit den Eseln geht es nun wieder vom Berg hinunter über offene Wiesenflächen mit Blumen, Wildorchideen wie dem Knabenraut und duftenden Wildkräutern.
An der kleinen Ohe geht es ein Stück, meist bergab, auf gut beschriebenen Wanderwegen zum Landgut Stetter. Die längeren Tourvarianten verlaufen an der kleinen Ohe oder, für die ganz Sportlichen, über Grattersdorft.

Hier haben Sie sogar eine Sauna, oder an heißen Tagen einen Naturschwimmteich, zur Verfügung. Selbstverständlich ist auch hier ein schattiges Plätzchen im Innenhof zum Ausruhen reserviert. Auf Anfrage kann hier am Abend ein kleines Lagerfeuer im Landgutgarten gemacht werden, oder es kann eine Wellnesspause mit Massage eingelegt werden.

5.Tag: Von Riggerding nach Zenting in den Biergarten (8 km oder 12 km)

Von Riggerding geht es über Unteraign mit einem phantastischen Ausblick nach Zenting. Die längere Route ist zwar mit mehr Aufstieg, dafür belohnt sie mit einem wunderbaren Aussichtspunkt, die kürzere Strecke führt durch den Bergwald auf direktem Weg zum Biergarten nach Zenting zum KammBräu. Hier gibt es das beste Essen weit und breit. Nachdem die Esel im Stall sind, gibt es mehrere Möglichkeiten den Abend zu genießen. Auch hier gibt es eine Sauna, im Sommer lockt der 1,5 km entfernte Ebenreuther See zum Baden.

6.Tag: Von Zenting nach Daxstein (5 km oder 9 km)

Es geht wieder aufwärts, die Tour geht eine Serpentienenstraße in das Bergbauerndorf Fradlberg und von da an auf dem Goldsteig, an einem Bachlauf entlang hinauf zum mittleren Daxstein dort biegen wir noch einmal ab in den Wald und sind schon bald wieder am Stall angekommen. Gerne können Sie die Tour noch mit der Strecke um den Ebenreuther Badesee herum verlängern. Gegen 14.00 Uhr ist dann Zeit zum Abschied nehmen. Oder Sie bleiben noch etwas?

Generelle Hinweise

Reiseverlauf

Je nach Begebenheiten und Unterkünften vor Ort, kann sich der Routenverlauf leicht ändern.

Anreisetage

Anreise bis 16:00 Uhr.
Am Anreisetag von 16:00-19:30 Uhr findet die Einweisung statt.
Abreise ab 14:00 Uhr.

Mit der Bahn: Bahn bis Plattling oder Deggendorf, weiter mit Bus oder Abholung € 25 pro Fahrt bis 6 Personen (ca. 60 Minuten; Bezahlung vor Ort); am Samstag ist kein Transfer vom/zum Bahnhof möglich.
Mit dem Auto: bis Schöllnach-Zenting, ab München ca. 170 km. Autos können für die Dauer der Wanderung kostenlos am Stall geparkt werden.

Eselreiten

Ob ein Kind auf dem Esel reiten darf, ist von Partner zu Partner verschieden.
Hier im bayerischen Wald dürfen die Esel nicht geritten werden.

Hundemitnahme

Bei dieser Reise können keine Hunde mitgenommen werden.

Anforderungen und Eselführung

Die Wanderungen sind zwar nicht sehr weit, sind aber in den Bergen. Wir haben uns mit der Streckenführung darum bemüht, keine sehr steilen Wege zu gehen, aber es sind schon Steigungen dabei. Die Esel drosseln aber immer das Tempo, deshalb sind die Touren auch für ungeübte Wanderer gut machbar. Während geübte "Langsteckenläufer“ hier die Langsamkeit entdecken werden. In der Eselführung wird gründlich eingearbeitet und gut vorbereitet.

Unterkünfte

Die Unterkünfte sind einfach und schlicht, in Privatpensionen oder Gästehäuser und Hotels.

Verlängerung

Natürlich kann jederzeit ein Tag früher angereist werden oder ein Tag länger in der Pension in Daxstein gebucht werden, gegen Aufpreis und ohne Esel-Wanderung.

Kinder

Die Wanderung ist für Kinder ab 6 Jahren mit Wandererfahrung geeignet.

Zusätzliche LeistungenPreis in €
Verlängerungstag im Doppelzimmer pro Person49,- €
Verlängerungstag im Doppelzimmer pro Kind (bis 11 Jahre)39,- €
Einzelzimmer Aufpreis50,- €

BUCHEN / VORMERKEN