Genießertour durch das Burgund

Highlights

- zahlreiche romanische Kirchen und Kapellen
- liebliche, grüne Hügellandschaft
- kulinarische Highlights
- charmante, komfortable Unterkünfte
- ideal für Paare bzw. zwei gemeinsam Reisende

Das Brionnais im südlichen Burgund ist ein kleines verschwiegenes Fleckchen im Herzen von Frankreich. Eselwandern ist die ideale Art die liebliche Landschaft mit zahlreichen romanischen Kirchen und Kapellen und die kulinarischen Highlights kennenzulernen. Oft entdeckt man auch kleine Dörfer mit roten Ziegeldächern und den heckengesäumten Wegen. Die Landschaft ist geprägt von der Rinderzucht, endlos grünen Wiesen und kleinen, klaren Bächen. Aufgrund der geringen, aber nicht zu unterschätzenden Höhenunterschiede ist die Region bei Genuss-Wanderern sehr beliebt. Die satte, grüne Hügellandschaft bezaubert jeden, ob alt oder jung. Auf dieser Esel-Wanderung benutzen Sie alte Treidelpfade (Arbeitspfade entlang von Flussufern) längs des Kanals von Roanne nach Digoin. Wunderbarer Wein, regionaltypisches Essen und komfortable, charmante Unterkünfte runden das Erlebnis ab.

Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise

Individuelle Anreise nach Melay. Sollten Sie mit der Bahn anreisen, können wir eine Abholung organisieren (nach vorheriger Absprache). Stimmen Sie sich doch mit einem Burgunder-Wein und Baguette auf die kommenden Tage ein!

2. Tag: Melay - Fleury-La-Montagne (11 oder 13 km)

Nach dem Frühstück folgt die Einweisung in die Handhabung des Esel. Die Wandertage beginnen mit einer sehr abwechslungsreichen Landschaft. Sie wandern zunächst auf den Treidel-Pfaden entlang des Kanals. Ein sanfter Start, der Sie zu einer Picknick-Pause an den Teichen von Lapillonne mit einem Observationsplatz für die dort heimischen Kleintiere und Vögel. Es geht entspannt weiter bis zur wunderbaren Loire, die Sie über eine Brücke überqueren um dann einem kleinen Pfad zwischen zwei Hügeln zu folgen, der Sie zu Ihrem heutigen Etappenziel bringen wird, einem liebevoll restaurierten Landhaus.

3. Tag: Fleury-La-Montagne - Saint Julien de Jonzy (14 oder 16 km)

Es geht auf diesen angenehmen Wanderwegen weiter und Sie durchqueren eine grüne Hügellandschaft, die vereinzelt von Wäldern unterbrochen wird. In Fontenaille genießen Sie wieder eine herrliche Panoramasicht auf die hügelige Landschaft mit ihren kleinen Dörfern. Wegen der Hügel und Täler wird diese Region auch die Schweiz des Brionnais genannt. Sie übernachten in einem sehr charmanten Landhaus, wo die Hausherrin Sie liebevoll bekochen wird.

4. Tag: Saint Julien de Jonzy - Ponay (12 oder 14 km)

Am dritten Wandertag befinden Sie sich im Herzen des Brionnais. Die Weiden sind hier, typisch für diese Region, von Kreuzen und Hecken gesäumt. Sie werden auf Ihrer Wanderung oft die bei Feinschmeckern sehr beliebten beigen Charolais-Rinder auf den Weiden sehen. Ihr heutiges Tagesziel hält etwas Besonderes für Sie bereit, lassen Sie sich überraschen!

5. Tag: Ponay - Anzy-le-Duc (15 km)

Auf kleinen Wegen geht es durch Wälder, Wiesen und Felder Richtung Anzy-le-Duc. Sainte-Trinité ist eine der schönsten romanischen Kirchen der Gegend in Anzy-le-Duc rundet die kulturelle Seite ab. Sie ist berühmt für ihre kürzlich restaurierten Fresken und reich geschmücktes Portal, es lohnt sich eine Besichtigung! Sie übernachten heute in einer wunderschönen historischen Mühle am Ufer der L´Arconce mit zahlreichen romantischen Aussensitzplätzen. Ihr Gastgeber ist ein regional bekannter Bildhauer, die Mühle beherbergt seine künstlerisch-kreativen Arbeiten.

6. Tag: Anzy-le-Duc - Iguerande (14 oder 16 km)

Heute werden Sie das romanische Brionnais entdecken. Die Wege führen an kleinen versteckten Kapellen vorbei bis Sie nach Semur en Brionnais kommen, welches als eines der schönsten Dörfer Frankreichs klassiert ist. Es liegt an einem Steilabbruch zur Loire und wird von einer gut erhaltenen Festung aus dem 10. Jahrhundert und der romanischen Kirche Saint Hilaire dominiert. Nehmen Sie sich etwas Zeit für die Besichtigung bevor es zu Ihrem heutigen Tagesziel bei Iguerande geht: ein hervorragend restauriertes Landhaus.

7. Tag: Iguerande - Melay (12 oder 14 km)

Heute wandern Sie wieder auf alten Treidelpfaden entlang eines Kanals der Loire. Auf den Pfaden wurden früher die Waren auf Frachtkähnen von Pferden und Eseln gezogen. Kurz vor dem Ende der Tour können Sie die wundervoll romanische Kirche von Iguerande mit dem angeschlossenen Museum besichtigen und den Ausblick auf das Loire-Tal genießen. Schließlich kommen Sie wieder am Startpunkt Ihrer Wanderung an, wo die letzte Übernachtung stattfindet.

8. Tag: Abschied

Es heißt nach dem Frühstück Abschied nehmen von Ihrem Esel und der ruhigen Idylle des Burgund. Individuelle Abreise.

Generelle Hinweise

Buchungsverfahren:

Wir können Ihren gewünschten Reisetermin nicht direkt bestätigen, wenn Sie ihn unverbindlich anfragen. Den Zeitraum können wir Ihnen erst final zusagen, wenn Sie verbindlich buchen.

So wird Ihre Buchung durchgeführt:
1. Einbuchen Ihres Termins bei unserer Eselpartnerin (evtl. mit möglichen Ausweichterminen)
2. Einbuchen bei den Unterkünften
3. Wenn Ihr Termin nicht verfügbar ist: Wir werden mit Ihnen Rücksprache halten und mögliche Ausweichtermine mit Ihnen besprechen.
4. Bei Flugbuchungen: Wir empfehlen mit der Buchung zu warten, bis Sie eine verbindliche Buchungsbestätigung von uns erhalten haben.
5. Die Bestätigung sollte je nach Region in ein paar Tagen bis zu einer Woche vorliegen.
--> Manchmal kann es leider auch länger dauern, da auch wir auf Antworten von unseren Partnern von vor Ort warten.

Unterkünfte:

Individuelle, stilvolle Gästehäuser (Chambres d´Hôtes) mit nur wenigen Zimmern, teilweise restaurierte Höfe. Sie werden von Ihren Gastgebern liebevoll bekocht.

Hunde:

Auf dieser Tour ist leider keine Hundemitnahme gestattet. Hundebesitzer schauen bitte bei unserer "Familientour durch das Burgund", dort ist auch die Mitnahme eines Hundes erlaubt.

Charakteristik:

Die Tour ist mit durchschnittlicher Kondition machbar, dennoch gibt es auch einige kurze und steilere An-/ Abstiege, sodass die Tour auch nicht unterschätzt werden sollte.
Es sind täglich Abkürzungen möglich.

Verpflegung:

Falls Sie vegetarische Verpflegung wünschen, so geben Sie dies unbedingt bei Buchung an. Weitere Ernährungsformen (vegan, Glutenunverträglichkeit etc.) können nicht garantiert werden.

Reiseverlauf:

Dies ist ein Beispiel-Verlauf. Je nach Verfügbarkeit der Unterkünfte kann er leicht geändert werden, ohne dass der Charakter der Tour beeinträchtigt wird.

Zusätzliche LeistungenPreis in €
Zusatznacht pro Person im Doppelzimmer mit Halbpension:70,-
Reisepreis pro Person im Einzelzimmer960,-
Aufpreis Einzelreisende(r) zusätzlich zum Einzelzimmerpreis200,-
Reisepreis 3. Person im Dreibettzimmer715,-

BUCHEN

Atmosfair

Bei dieser Reise entstehen 600kg CO2. Atmosfair unterstützt Projekte, die diese Menge CO2 ausgleichen, hierfür wäre ein Betrag von 14€ nötig. Bei einer Buchung über Urlaub & Natur haben Sie die Möglichkeit, einen freiwilligen Betrag zur Kompensation mit Ihrer Rechnung zu bezahlen.